PILABAR-Training

PILABAR-Training basiert auf der PILART-Methode: Dynamische Übungen mit bewusst gesteuerten isometrischen Kontraktionen gegen die festen Räder von PILABAR intensivieren das Training.

In Druck- und Zugübungen verbunden mit dynamischen Bewegungen – im Stand oder am Boden – werden die Muskeln bei gleichzeitiger Streckung und kontinuierlicher Kontrolle an – und entspannt. Dadurch erreicht die Anwendung von PILABAR eine Kraftsteigerung. Zusätzliche Muskelgruppen bzw. Muskelketten können trainiert werden, indem Richtung und Winkel des Drucks variiert werden. Die Energie soll mit dem Ausatmen aus der Körpermitte – aus dem „Power Haus“ – zu den Rädern fließen. Die Körperhaltung und Koordinationsfähigkeiten verbessert sich und gleicht Dysbalancen aus.

Die Balanceübungen verbessern das Gleichgewicht und die Gelenksstabilität und kräftigen die Fuß– und Beinmuskulatur.

Die Gangübungen verbessern Haltung, Gleichgewicht und Koordination beim Gehen. Gleichzeitig strecken und kräftigen sie alle Muskeln (hauptsächlich Beine).

Beugen, Drehen, Kreiseln (3D Übungen) wärmen und lockern Wirbelsäule und den Schultergürtel auf und mobilisieren und stabilisieren sie; gleichzeitig stärken und strecken die Rumpfmuskulatur.

Die Rollübungen im Stand dienen hauptsächlich der Verbesserung der Rumpfstabilität und Mobilität. In der Bauchlage stabilisieren sie zusätzlich den Schultergürtel und kräftigen Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur.

Massagen während und nach dem Training lockern die Faszien, massieren die Reflexzonen und unterstützen die Regeneration.

Das PILABAR beigelegte Trainingsheft umfasst zahlreiche interessante Übungen, die für jeden geeignet sind. PDF-Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.